Ablauf der Projektwoche

Der innovative Ansatz ist die sofortige Einbindung der Schüler:innen in einen Handlungsbezug. Nach der Bewusstmachung der eigenen Lebensweise und der Einführung in das globale Themenfeld müssen sie aktiv werden, eigene Recherchen zu einem präsentierbaren Endprodukt produzieren.

Der Ablauf der Projektwoche ist angelehnt an die professionelle Medienproduktion, die in spielerischer Form an die Schüler herangetragen wird: Auftakt ist ein fiktiver Auftrag zur Herstellung eines Film- bzw. Radiobeitrages zu einem der 4 wählbaren Themen. Das kann ein Planspiel mit einer Medienfirma sein, die für die Ausführung des Auftrages Unterstützung bei den Schülern anfragt. Nach einer technischen Einführung anhand kleiner Übungen mit Kamera und Aufnahmegerät erhalten die Schüler einen Presseausweis. Und sofort beginnt die Arbeit: Recherche (hierzu sollen vor allem die ersten beiden Projekttage in der Schule als Grundlage dienen), Themeneingrenzung, Erarbeitung des Sendekonzeptes bzw. Drehbuches, Verfassen von Texten, Studio- und Außenaufnahmen und Arbeit am Schnittplatz. Parallel läuft ein zweiköpfiges Team, das mit der Dokumentation der Woche beauftragt ist. Sie beobachten, fotografieren und interviewen, um am Ende der Woche den Eltern, Lehrern und Gästen nicht nur die Produkte vorzustellen, sondern auch den gesamten Prozess veranschaulichen zu können. Für die Schüler ist die Präsentation der Zielpunkt der Woche, die Arbeit bekommt durch die Präsentation Anerkennung und Würdigung. 

Nachdem die Schüler die ersten Übungen mit Kamera und Aufnahmegerät absolviert haben, sie also bemerken, dass sie hier wirklich selbst produktiv werden sollen, ist eine höhere Aufmerksamkeit zu beobachten. 

Es liegen dann viele praktische Arbeitsschritte an, Entscheidungen über Arbeitsschwerpunkte bzw. Tätigkeiten im Produktionsprozess (Kameramann, Hörspielautor, Moderator, etc.) müssen getroffen werden. Es ist hier nicht mehr möglich unbeteiligt zu bleiben, im Gegenteil, es ist für die Schüler wichtig, einen sichtbaren Anteil am Endprodukt zu haben.

Direkt zu:

Start der Woche

Einführung in das Thema

Aufteilung der Gruppen

Recherche zum festgelegten Thema

Erarbeiten des Film Plots

Rollenverteilung

Drehabreiten

Schnitt und Nachbearbeitung

Pärsentation

Reflexionsphasen

Auswertung