Projektwoche der Erzieherklasse an der Staatlichen Berufsbildenden Schule Jena – SBBS

Tag 2

Schokoladige Reise

Gruß in die Runde – schön, dass ihr wieder zu uns gefunden habt! 

Ab heute findet ihr bei uns Informationen dazu, wie die Arbeitsprozesse der einzelnen Gruppen ablaufen. Dafür werden wir euch jeden Tag genauere Einblicke in das Arbeiten einer Gruppe geben, wie sie arbeiten, welches Thema sie überhaupt bearbeiten und wer sie eigentlich sind.

Heute haben wir dafür die Gruppe „Kinderfragen“ begleitet, was genau sie machen erfahrt ihr nun in diesem kurzen Video:

Die Gruppe rund um Lena, Florian, Jonathan und Christian fühlt sich super aufgehoben bei ihrem Betreuer und auch in ihrer Gruppe selbst haben sie viel Spaß und für sich ein angenehmes Arbeitsklima geschaffen. Ihre Vorhaben für den heutigen Tag haben sie zum Teil auf Mittwoch verschoben, sind dafür aber an anderen Stellen sehr gut voran gekommen. Der Text für ihren Podcast steht und als sie diesen durchgesprochen haben, konnten wir sie sogar dabei beobachten und bekamen schon mal einen Vorgeschmack auf das, was da am Ende entstehen soll und das war schon sehr vielversprechend. Das Durchsprechen des Textes war auch für die Gruppe selbst ein Highlight und rundete ihren Tag ab.

Doch auch über die Arbeit der anderen Gruppen wollen wir euch auf dem Laufenden halten.
Unsere Zeitrafferfilm-Gruppe hat sich heute an das Ausprobieren der Technik gemacht. Außerdem haben sie für ihren Film schon den Großteil der Legebilder gemalt und gebastelt, darunter anscheinend auch eine Banane mit einem schicken Schnauzer. Außerdem haben sie angefangen sich ein Storyboard zu erstellen und damit begonnen ihre Texte zu schreiben.

Die YouTube-Video-Gruppe hat bei der Arbeit am Projekt viel Spaß und legt viel Wert auf eine lockere Atmosphäre und gute Kommunikation. Ihre Planung konnten sie bisher gut einhalten, gehen aber immer flexibel an die Sache ran und sind offen für Änderungen direkt beim Drehen ihrer einzelnen Szenen, denn damit haben sie heute auch schon begonnen. Nach dem Kennenlernen der Technik ging es auch schon los und sie drehten unter verwunderten Blicken der Passanten – welche einen großen Spaßfaktor für die Gruppe einnahmen – ihre Szenen im Stadtzentrum und im Auto.

Gruppe Stopp-Motion-Film arbeitete heute sehr fokussiert an der Erstellung ihrer Figuren, wovon sie auch schon einen Großteil geschafft haben. Ein Teil der Gruppe erledigte noch ein paar Besorgungen, da sie noch ein paar Materialien für die Erstellung des Films benötigten. Außerdem haben sie an ihrem Drehbuch gearbeitet und trafen Absprachen zu Themen wie Format, Hintergründe, Farben und Einteilung der Szenen. 

Auch wir, die Bloggruppe, hatten heute einen erfolgreichen Tag. Wir haben nicht nur die erste Gruppe bei ihrem Arbeitsprozess begleiten dürfen, sondern haben es auch geschafft unsere ersten kurzen Einspieler zu drehen, welche wir für unsere interne Präsentation kommende Woche in der Klasse benötigen. Dabei wurden wir zwar nass, aber haben auch viel gelacht und gutes Material für Outtakes entstehen lassen. Außerdem haben wir festgestellt, dass es manchmal mehrere Anläufe braucht die richtigen Einstellungen für Ton und Bild an der Kamera zu finden. Zum Glück war die Podcast-Gruppe geduldig mit uns und dazu bereit ihr Video mehrmals aufzunehmen. Dankbar waren wir auch über die Bemühungen und Tipps des Betreuers und über das zur Verfügung stellen von Technik.

Damit Verabschieden wir uns für heute und hoffen ihr schaut auch morgen wieder bei uns vorbei,

Eure Masked-Blogger

Schreibe einen Kommentar


*