Projekt Thüringer Gemeinschaftsschule Bürgel – Teil 1

Vom 20. bis 21. Mai fand in der Regelschule Bürgel die Medienprojektwoche zu den SDGs für eine nachhaltige Entwicklung statt. Die Schüler der Klasse 7a konnten an sich zwei Tagen intensiv mit den 17 Zielen für eine nachhaltige Entwicklung beschäftigen und dazu selbstgestaltete Filme herstellen.

Team Karl-Friedrich

An unseren beiden Projekttagen haben wir uns mit den 17 SDGs der Vereinten Nationen beschäftigt. Das sind die nachhaltigen Entwicklungsziele, die bis 2030 erreicht werden sollen. Dazu haben wir uns zwei kurze Filme angeschaut, die die Ziele erklärt haben und ein extra dafür entwickeltes Brettspiel gespielt. Wir hatten Lust, einen Zombiefilm zu drehen und haben dann überlegt, wie wir das mit den SDGs verbinden können: garnicht so einfach, aber am Ende hat es echt gut funktioniert. Die Dreharbeiten gingen schneller vonstatten als erwartet und auch das Schneiden des 10 minütigen Films ging gut von der Hand, obwohl niemand von uns vorher jemals mit einem Schnittprogramm gearbeitet hatte.

Team Martina

In den Projekttagen hat sich die Gruppe mit dem SDG „Meere schützen“ beschäftigt. Besonders das Thema Plastikmüll stand dabei im Fokus. In einem Explainity stellt die Gruppe heraus, was ihnen wichtig ist und appelliert an die Menschen, Plastikmüll zu reduzieren.

Team Torsten

Die Projektarbeit begann mit einer Themenfindung. Sehr schnell war klar, dass uns das Thema „Armut bekämpfen“ am meisten interessiert. Aber wie kann man dieses Ziel der SDGs in einem Film darstellen? Wir haben uns darauf geeinigt, dass eine Gegenüberstellung von Arm und Reich eine gute Möglichkeit ist. Eine Geschichte dazu war schnell ausgedacht und schon am ersten Tag haben wir einen Großteil der Szenen abgedreht. Es hat großen Spass gemacht, den Film zu drehen und am zweiten Tag waren wir mit vollem Eifer dabei. Es war erstaunlich, wie schnell wir die gedrehten Szenen zu einem Film schneiden konnten. Am Schluss haben wir noch Titel und Abspann hinzugefügt und dann war auch schon Premiere.

Team Saskia

Comments are closed.