Suhl – Tag 3

Filmteam 1 (Karl-Friedrich)

Bisher der schönste Tag der Woche war heute. Eigentlich hat alles Spaß gemacht: das filmen mit der Kamera, das schauspielern und das schneiden. Wir haben in einem Hotel in Suhl mehrere Szenen unserer Satire gedreht. Es war cool, das der Hotelleiter uns das erlaubt hat. Danach haben wir abwechselnd geschnitten, was erstaunlich gut ging. Dafür, dass wir das alle bis auf einen noch nie gemacht hatten.

Filmteam 2 (Torsten I)

Der Tag begann damit das wir unsere Schlussszene für den Film gedreht haben. Im Anschluss interviewten wir 3 Lehrkräfte und filmten das Interview eigenständig. Dies nahm viel Zeit in Anspruch. Dennoch hatten wir genug Zeit auch selbst in die Rollen von Lehrern zu schlüpfen und verschiedene Szenen zu drehen. Wir schlüpften heute in die Rollen von Schauspielern,Kameramann/-frau und Tontechniker/-in. In unseren Rollen wechselten wir immer durch und so übernahm jeder einen wichtigen Part. Des weiteren sind wir sehr stolz darauf das jeder aus der Gruppe in dem selbstgedrehten Film vorkommt. Die Szenen drehten wir heute alle fertig so das wir uns vorgenommen haben morgen unsere Filmszenen zu dem Film zusammenzuschneiden und Effekte einfügen zu können. 

Filmteam 3 (Torsten II)

Heute war Drehtag und wir konnten unsere Ideen umsetzen. Es gab viele interessante Momente, die auch manchmal anstrengend waren, da wir viele Szenen nochmal drehen mussten. Dafür haben wir einen Einblick in das Leben eines Schauspielers und Kameramann bekommen. Gemeinsam freuen auf den morgigen Schnitttag.

Radiogruppe (Matthias)

Heute haben wir unseren Plan, den wir in den letzten zwei Tagen hatten, komplett umgeändert. Wir beziehen uns immer noch auf die allgemeine Gesundheit, schreiben jetzt aber an einem Hörspiel von einer Familie, die in Nigeria armen Familien zur Seite steht und hilft. Dieses Hörspiel haben wir heute geschrieben, die Rollen verteilt und morgen nehmen wir es auf. Es ist ein großer Fortschritt zum gestrigen Tag.

Schreibe einen Kommentar


*